Archiv der Kategorie: Allgemein

Abschied

Abschied
Momente des Abschieds

Im Abschied wird oft erst so richtig bewusst,
was von einem geht und nicht wiederkehrt,
andererseits, was man für immer zurücklässt.
Die Freude, das Leid, Geteiltes, Durchlittenes, Gemeinsames.

Abschied
Momente des Abschieds

Letzter Moment
sich zu sagen, was nicht gesagt,
zu fühlen, was nicht gefühlt,
zuzulassen, was versäumt.

Abschied
Momente des Abschieds

Bewusstsein – für Zweisamkeit, Liebe, Vertrautheit.
Dankbarkeit – für das Sein im Mit- und Führeinander.
Wertschätzung – für das einander Geschenkte, das Empfangene, das Einzigartige im Gegenüber.

Abschied
Momente des Abschieds

Bewusst begangen und gelebt.
Abschied im versöhnten Mit- und Führeinander durch Gottes Liebe.
Ich und Du in Resonanz.

Momente des Abschieds

Abschied

Du lässest sie dahinfahren wie einen Strom,
sie sind wie ein Schlaf,
wie ein Gras, das am Morgen noch sprosst,
das am Morgen blüht und sprosst
und des Abends welkt und verdorrt. Ps 90, 5-6



© Andreas Ponto / Neuhausen, 2021-02-24

Tageslosung, 22. Februar 2021 – Frau

Hanna betete: HERR Zebaoth, wirst du das Elend deiner Magd ansehen und an mich gedenken und deiner Magd nicht vergessen? 1. Samuel 1, 11

Maria sprach: Meine Seele erhebt den Herrn, und mein Geist freuet sich Gottes, meines Heilandes; denn er hat die Niedrigkeit seiner Magd angesehen. Lukas 1, 46-48

Frau – Maria 2.0

In Losungstext und Lehrtext haben wir je eine der wenigen Stellen in der Schrift, in denen Frauen und deren persönliche Beziehung zu GOTT zur Sprache kommen.

Tageslosung, 22. Februar 2021 – Frau weiterlesen

Tageslosung, 20. Februar 2021 – ergreifen

Der HERR erlöste sie, weil er sie liebte und Erbarmen mit ihnen hatte. Er nahm sie auf und trug sie allezeit von alters her. Jes 63, 9

Wenn er das verlorene Schaf gefunden hat, so legt er sich’s auf die Schultern voller Freude. Lk 15, 5

In Losungstext aus Jesaja geht es um die Klage über die ausbleibende Hilfe des HERRN. Warum hat GOTT den Vorvätern geholfen und hilft uns nicht.

Tageslosung, 20. Februar 2021 – ergreifen weiterlesen

Tageslosung, 19. Februar 2021 – verkünden

HERR, du hast angefangen, deinem Knecht zu offenbaren deine Herrlichkeit und deine starke Hand. 5. Mose 3, 24

Gott wollte kundtun, was der herrliche Reichtum dieses Geheimnisses unter den Völkern ist, nämlich Christus in euch, die Hoffnung der Herrlichkeit. Kolosser 1, 27

verkünden

Unser Losungstext, für sich gelesen, könnte in die Irre führen.

Mose redet mit dem HERRN und bitte darum in das verheißene Land gehen und alles vor Ort ansehen zu dürfen. GOTT ist darüber verärgert und lehnt die Bitte ab. Stattdessen darf Mose auf den Pisga hochsteigen und von dort aus über den Jordan, hinüber in das künftige Land seines Volkes sehen.

Aber das Volk in das gelobte Land führen und selbst auch hineingehen, das wird er nicht mehr erleben.

Tageslosung, 19. Februar 2021 – verkünden weiterlesen

Tageslosung, 18. Februar 2021 – Begegnung

Herr, hab ich Gnade gefunden vor deinen Augen, so geh nicht an deinem Knecht vorüber. Gen 18, 3

/Jesus sprach zu Zachäus:/ Ich muss heute in deinem Haus einkehren. Lk 19, 5

Einkehr halten – einkehren

In Losungstext, wie Lehrtext geht es um das Einkehren, die Einkehr.

Die beiden Texte haben dazu jeweils die entgegengesetzte Blickrichtung eingenommen.

Tageslosung, 18. Februar 2021 – Begegnung weiterlesen

Tageslosung, 17. Februar 2021 – Zuversicht

Du bist die Zuversicht aller auf Erden und fern am Meer. Ps 65, 6

Jesus Christus ist die Versöhnung für unsre Sünden, nicht allein aber für die unseren, sondern auch für die der ganzen Welt. 1. Joh 2, 2

Worauf gründet die Zuversicht der Menschheit in seine Zukunft?

Schaffenskraft

Willen

Kooperation

Intelligenz

Tageslosung, 17. Februar 2021 – Zuversicht weiterlesen

Tageslosung, 16. Februar – Würde

Alle Völker auf Erden sollen erkennen, dass der HERR Gott ist und sonst keiner mehr! 1. Könige 8, 60

Wer sollte dich, Herr, nicht fürchten und deinen Namen nicht preisen? Denn du allein bist heilig! Ja, alle Völker werden kommen und anbeten vor dir, denn deine Urteile sind offenbar geworden. Offenbarung 15, 4

Wer kennt nicht die Urteile dieser Zeit.

Es ist eine mekrwürdige Zeit, in der Macht, Einfluss, politische Ansicht und Geld Recht nach eigenem Gusto schaffen. Türkei, Russland, USA, China, Ungarn, Polen, Griechenland, Italien, EU…

Tageslosung, 16. Februar – Würde weiterlesen

Tageslosung, 15. Februar 2021 – Rettung

Die Israeliten sprachen zum HERRN: Wir haben gesündigt, mache du es mit uns, wie dir’s gefällt; nur errette uns heute! Richter 10, 15

So wird Freude im Himmel sein über einen Sünder, der Buße tut, mehr als über neunundneunzig Gerechte, die der Buße nicht bedürfen. Lukas 15, 7

Das geschieht dem grad recht.

Der macht ja auch nur Blödsinn.
Der langt voll in die Scheiße.
Der fällt voll auf die Schnauze.

Tageslosung, 15. Februar 2021 – Rettung weiterlesen

Tageslosung heute – versöhnen

Ich hörte die Stimme des Herrn, wie er sprach: Wen soll ich senden? Wer will unser Bote sein? Ich aber sprach: Hier bin ich, sende mich! Jes 6, 8

So sind wir nun Botschafter an Christi statt, denn Gott ermahnt durch uns; so bitten wir nun an Christi statt: Lasst euch versöhnen mit Gott! 2. Kor 5, 20

versöhnen

Botschafter Gottes versöhnen.
Botschafter Gottes versöhnen mit Gott.

Wie kann das aussehen?
Indem der Mensch sich auf Gott besinnt, auf diesen achtet, ihn ins Leben bringt, wird der Mensch versöhnt mit Gott.

Gott ist nicht außerhalb der Welt in fernen Himmeln zu suchen.
Gott ist unter und zwischen uns, ist in unseren Beziehungen zu suchen.

Wie ist das Verhältnis von Ich und Du; mein Ich zu jeglichem Du:

  • das Du im eigenen Selbst.
  • das Du im Gegenüber, im Nächsten.
  • das Du in der Schöpfung.
  • und alles in allem, das Du in Gott.

In der resonanten Beziehung zwischen Ich und Du ereignet sich Gott und ermöglicht ein mit dem Menschen versöhntes in der Welt sein Gottes.

Darauf hinzuweisen, im Sinne von ermöglichen und befähigen, bedeutet für mich mit Gott versöhnen.