Anvertraute Talente

Gebetsvorschlag Mt 25, 14-30 – Anvertraute Talente

Gottesdienst 9. Sonntag nach Trinitatis
Thema: Matthäus 25, 14–30 – Von den anvertrauten Talenten


Gebet zum Eingang:

Lieber Vater,

manches tragen wir mit uns rum;

haben es in unserem Rucksackgepäck des Lebens,
tragen es auf unserer Wanderschaft durchs Leben.

Oft sind wir rast- und ruhelos, irren umher.
Wissen nicht, was tun, was lassen,
was mittragen oder hinter uns lassen.

Hier sind wir nun, angekommen,
einen Augenblick lang eingekehrt,
eingekehrt zur Rast und Besinnung.

Mit Schwester und Bruder – mit dir.
Sei du mitten unter und bei uns.

In der Stille bringen wir unsere Talente vor dich,

die Begabungen, aber auch die Gewichte,
alles, was wir mit uns schleppen.

Für den Augenblick des Gottesdienstes steht alles neben uns.
Setz dich zu uns, neben uns in die Bank.

In der Stille können wir alles zusammen betrachten:

[Stille]

Gelobt sei Gott, der unser Gebet nicht verwirft noch seine Güte von uns wendet. Amen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.