Kind

Tageslosung, 12. März 2021 – Mutter

Du bist mein Gott von meiner Mutter Schoß an. Ps 22, 11

Wir leben oder sterben, so sind wir des Herrn. Röm 14, 8

Mutter

Du hast mich aus meiner Mutter Leibe gezogen;
du ließest mich geborgen sein an der Brust meiner Mutter.
Auf dich bin ich geworfen von Mutterleib an,
du bist mein Gott von meiner Mutter Schoß an.
Sei nicht ferne von mir, denn Angst ist nahe;
denn es ist hier kein Helfer.
Ps 22, 10-12

In den größten Ängsten sehnt man sich zurück in die Geborgenheit des ungeborenen Kindes. Aber da heraus hat GOTT den Menschen gezogen, hinein in die rauhe Wirklichkeit.

Lang ist es her, dass mich der Mutter Brust genährt, beruhigt, getröstet.
Verblichene Erinnerung an längst vergangene Geborgenheit.

Widerrede, Einspruch – zwecklos.
GOTT, was soll ich hier, warum tust du das?

Angst lässt mich erstarren, Rückzugsort verschlossen.
Trauma lässt mich vergehen, Quell versiegt.

Widerrede, Einspruch – zwecklos.
GOTT, bekommst du denn was mit, wann hörst du eigentlich mal!

Der Mutter Leib hast du mich entrissen – auf Gottes Erdboden geworfen.
Weit und breit nichts – Hilfe endlos fern.

Widerrede, Einspruch – zwecklos.
GOTT, wo bist du, wann machst du dich endlich zu mir auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.