Herrenhuter Stern

Tageslosung, 15. Dezember 2020 – Tempel

/Salomo betete:/ So hast du an deinem Diener, meinem Vater David, gehandelt. Der heutige Tag ist Zeuge dafür, dass du dein Versprechen gehalten hast. 1. Könige 8, 24

Gelobt sei der Herr, der Gott Israels! Denn er hat besucht und erlöst sein Volk und hat uns aufgerichtet ein Horn des Heils im Hause seines Dieners David. Lk 1, 68-69

Dieser Losungstext stammt aus dem Gebet Salomos zur Tempelweihe. Und der Lehrtext aus dem Lobgesang des Zacharias, anlässlich der Geburt seines Sohnes, Johannes, dem späteren Täufer.

Lob, Dank und Preis.

Mancher und manchem bleibt das im Angesicht der Pandemie und seiner Folgen im Hals stecken. Panik – Verlustangst, Existenzangst, Todesangst.

Aber wenigstens die Weihnachtsgottesdienste müssen doch gewährleistet sein. Muss es das? Wirklich?

Vielleicht ist es angesagt, ein stilles Weihnachten zu begehen. Im engsten Kreis. In der Hausgemeinschaft.

Ein Gebet sprechen, ein Gedicht aufsagen, ein Lied singen, eine Licht anzünden, eine Geschichte erzählen, ein Lächeln schenken, eine Umarmung geben, eine Gabe teilen, ein Musikstück spielen, einen Augenblick genießen, einen Gedanken austauschen, eine Nähe spüren, einen Dank aussprechen, einen Frieden erleben, ein Segen sein, eine Beziehung leben, eine Liebe fühlen, eine Hoffnung verkündigen, ein Wort mitteilen, eine Besinnung erfahren, eine Beziehung festmachen.

Advent – Ankunft: in Stall, Tempel, Wohnstube, Kirche. Gott möchte in unsere Niedrigkeit kommen, so wie und dort wo diese ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.