Julius Cäsar

Tageslosung, 16. Februar – Würde

Alle Völker auf Erden sollen erkennen, dass der HERR Gott ist und sonst keiner mehr! 1. Könige 8, 60

Wer sollte dich, Herr, nicht fürchten und deinen Namen nicht preisen? Denn du allein bist heilig! Ja, alle Völker werden kommen und anbeten vor dir, denn deine Urteile sind offenbar geworden. Offenbarung 15, 4

Wer kennt nicht die Urteile dieser Zeit.

Es ist eine mekrwürdige Zeit, in der Macht, Einfluss, politische Ansicht und Geld Recht nach eigenem Gusto schaffen. Türkei, Russland, USA, China, Ungarn, Polen, Griechenland, Italien, EU…

Es ist eine merkwürdige Zeit, in der Gesellschaften von demokratischen Parteien um der Macht willen polarisiert und gespalten werden.

Es ist eine merkwürdige Zeit, in der sich demokratische Staaten wegen politischer und wirtschaftlicher Interessen von Despoten und Unrechtsregimen erpressen lassen, still halten, nicht für Verfolgte und Unterdrückte einstehen.

Es ist eine merkwürdige Zeit, in der die, die für das übergeordnete, allgemeine Recht einstehen, hinter Gitter gehen, in Straf- und Umerziehungslager, in Flüchtlingsslums, auf unbewohnbaren Inseln landen.

Es ist eine merkwürdige Zeit, in der Rechtsstaaten eher neidvoll auf die Despoten dieser Welt schielen und sich beschämt im Stillen eingestehen: Ach wie schön unkompliziert die es doch mit ihrem Volk treiben können.

Es ist eine merkwürdige Zeit, in der unser Losungstext sagt: Wo sich ein Volk an GOTTES Recht und Gebot hält, da werden andere Nationen herzulaufen vor Freude und diesen GOTT und seine Rechtsprechung annehmen.

Es ist eine merkwürdige Zeit, in der die Würde des Menschen in Frage gestellt wird.

Die Würde des Menschen ist und bleibt unantastbar.
GOTT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.