See

Tageslosung, 16. Januar 2021 – leben

„Jahwe ist dein Hüter, Jahwe ist dein Schatten über deiner rechten Hand. Nicht wird die Sonne dich stechen des Tages, noch der Mond des Nachts.“

Der HERR behütet dich; der HERR ist dein Schatten über deiner rechten Hand, dass dich des Tages die Sonne nicht steche noch der Mond des Nachts. Ps 121, 5-6

Jesus betet: Ich bitte dich nicht, dass du sie aus der Welt nimmst, sondern dass du sie bewahrst vor dem Bösen. Joh 17, 15

In der Welt sein,

bewahrt sein,

sicher sein.

In einer etwas anderen Übersetzung klingt der Losungstext wesentlich bestimmter:

„Jahwe ist dein Hüter, Jahwe ist dein Schatten über deiner rechten Hand. Nicht wird die Sonne dich stechen des Tages, noch der Mond des Nachts.“

Diese Zusage und Sicherheit in allen Situationen in Herz, Seele und Geist zu tragen, das ist ein Reichtum.

Wie kann ich dahin kommen?

Vielleicht,
indem ich es immer und immer wieder mir zusprechen lasse,
indem ich es immer und immer wieder mir sage,
indem ich es immer und immer wieder singe.

Der Psalmdichter gibt mir und dir dazu dieses Lied an die Hand:

Psalm 121 – Ein Stufenlied.

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen,
woher meine Hilfe kommen wird.
Meine Hilfe kommt von Jahwe,
der Himmel und Erde gemacht hat.
Er wird nicht zulassen, daß dein Fuß wanke;
dein Hüter schlummert nicht.
Siehe, der Hüter Israels,
nicht schlummert noch schläft er.
Jahwe ist dein Hüter,
Jahwe ist dein Schatten über deiner rechten Hand.
Nicht wird die Sonne dich stechen des Tages,
noch der Mond des Nachts.
Jahwe wird dich behüten vor allem Übel,
er wird behüten deine Seele.
Jahwe wird behüten deinen Ausgang und deinen Eingang,
von nun an bis in Ewigkeit.

In diesem Sinn bittet Jesus im Lehrtext dann auch nicht darum, uns aus der vermeintlich bösen Welt zu erlösen und wegzunehmen.

Er bittet vielmehr darum, dass ich und du in einer guten, resonanten Weltbeziehung stehen können und nicht dem bösen Fühlen, Denken und Tun zusprechen und erliegen.

Der vorgestellte Psalm kann dabei durch Zuspruch und Ermutigung Hilfe sein.

Zuspruch und Ermutigung durch persönliches und gemeinsames Gebet. Zuspruch und Ermutigung indem das Ich dem Du dies verkündet und sagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.