Welt

Tageslosung, 24. November 2020 – aller Welt Enden

Aller Welt Enden sehen das Heil unsres Gottes. Ps 98, 3

Zündet man denn ein Licht an, um es unter den Scheffel oder unter die Bank zu setzen? Und nicht, um es auf den Leuchter zu setzen? Mk 4, 21

„Jauchzet dem HERRN, alle Welt,
singet, rühmet und lobet!“

In Israel ist er geboren, der Gedanke von dem einen, dem alleinigen Gott. Dort ist er in die Welt gekommen. Dort hat er das Volk ergriffen. Dort hat er seinen Anfang und Ausgang genommen. Und ER möchte richten, zurechtbringen. In IHM ist das Heil.

„Jauchzet dem HERRN, alle Welt,
singet, rühmet und lobet!“

„Zündet man denn ein Licht an, … nicht, um es auf den Leuchter zu setzen?“ Wie sieht es aus mit deinen Fähigkeiten, deinen Gaben, deinem dir innewohnenden Selbst?

„Jauchzet dem HERRN, alle Welt,
singet, rühmet und lobet!“

„.. ; denn ER kommt, das Erdreich zu richten.“ Dort hat er seinen Anfang und Ausgang genommen. „Der Herr lässt sein Heil verkündigen; vor den Völkern macht er seine Gerechtigkeit offenbar.“ Und „aller Welt Enden sehen das Heil ..“

„Jauchzet dem HERRN, alle Welt,
singet, rühmet und lobet!“

Hörst du das Heil, siehst du das Heil. Bricht bei dir die Morgenröte am Jabbok deines Lebens schon herein (Gen. 32, 27)? Richtet ER auch dich, bringt ER auch dich damit zurecht?

„Jauchzet dem HERRN, alle Welt,
singet, rühmet und lobet!“

Und von dort, von dir, deinem Innersten kann es aussgehen, dass ER, Gott, das Erdreich mit seinem Licht erhellt, in das Innerste einbricht, du dich so aufrichtest, dich entdeckst, dich spürst, dich erlebst; aufblühst in deiner dir gegeben Natur und Schönheit als Geschöpf des Schöpfers in der Schöpfung und damit als ihr Teil erstrahlst.

„Jauchzet dem HERRN, alle Welt,
singet, rühmet und lobet!“

„Denn es ist nichts verborgen, das nicht offenbar werden soll, und ist nichts geheim, das nicht an den Tag kommen soll.“

„Jauchzet dem HERRN, alle Welt,
singet, rühmet und lobet!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.