Schafherde

Tageslosung, 5. Januar 2021 – der gute Hirte

„Mensch sein, der als echtes und authentisches Gegenüber für die Nächste, den Nächsten Orientierung, Begleitung, Brücke, Ermöglichung, Austausch, Gespräch, Reflexionsfläche, Hilfe, Nähe, Wärme, Orientierung, Liebe, Geborgenheit, Führsorge, Schutz, Sicherheit selbstlos bietet.“

Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar. Ps 23, 6

Jesus spricht:
Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und volle Genüge. Joh 10, 10

Der Lehrtext hat in Vers 10 folgenden Vorspann: „Ein Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu schlachten und umzubringen.“

Danach folgt: „Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und volle Genüge.“

Das ist der Unterschied zwischen Marketing, Abhängigkeit, Macht, Missbrauch, Ausbeutung, Unterjochung, Versklavung, etc. pp. und resonanter Bezeziehung in der der Mensch als wertgeschätztes und geliebtes Gegenüber, als unantastbares Individuum wahr- und angenommen wird.

Wer sich an Gott hält, an IHM ausrichtet, mit IHM in Beziehung steht, IHN als seinen HERRN wählt, wird in freier Beziehung und Verbindung zu seinem HERRN und Schöpfer stehen, wird in Beziehung zu seinem Selbst kommen.

Kirche als solidarische Gemeinschaft der Gläubigen, die allein auf Gott als letztgültige Autorität hin- und verweist.

Mensch sein, der als echtes und authentisches Gegenüber für die Nächste, den Nächsten Orientierung, Begleitung, Brücke, Ermöglichung, Austausch, Gespräch, Reflexionsfläche, Hilfe, Nähe, Wärme, Orientierung, Liebe, Geborgenheit, Führsorge, Schutz, Sicherheit selbstlos bietet.

So kann resonante Beziehung entstehen, wird gute und heilsame Beziehung zum Gegenüber möglich.

Jesus war und ist uns hier unvergleichliches Beispiel: im Ich, im Du, im Selbst, im Sein.

Da sind keine blinde Blindenführer am Werk.

Vielmehr ist die Freiheit des Geistes treibende Kraft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.